Interessen

 

Als ich vor eingen Jahren Rentner wurde, fühlte ich mich unausgelastet und überlegte, was ich in meinem Alter noch Sinnvolles machen könnte.
Über das Fernsehen wurde ich dann auf das Projekt
50plus ans Netz aufmerksam. Dieses ist eine Initiative des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, des ISAB Instituts und anderer Institutionen.

Da ich gerne im Internet surfe, begann ich mit Recherchen darüber. Dabei stieß ich auf das  Kompetenzzentrum Havelland in Rathenow.
Ich wurde zu einem Gespräch eingeladen und erfuhr, dass engagierte Personen aller Altersklassen gesucht werden, die Interesse daran haben, sich in unterschiedlichen Bereichen für Senioren zu engagieren.

Mir wurde angeboten, mich zum seniorTrainer ausbilden zu lassen. Nach den entsprechenden Lehrgängen und erfolgreichem Abschluss erhielt ich die SENEKA (SENioren - EhrenamtsKArte) als Zeichen, dass ich nun seniorTrainer bin.

Die Ausbildung zum seniorTrainer war ein bis Ende 2006 befristetes Modellprojekt im Rahmen des EFI Projekts, an dem verschiedene Institutionen teilnehmen. So das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, das Brandenburger Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Familie, das ISAB-Institut und die Akademie 2. Lebenshälfte im Land Brandenburg e.V. Letztere führte auch die Ausbildung durch.

Seit Februar 2005 bin ich ehrenamtlich tätig.  Überwiegend führe ich Schulungen von Senioren für das Internet, die Bildbearbeitung sowie MS Word durch. Auch die Pflege und Wartung des Internetauftritts des Kompetenzzentrums Havelland gehören zu meinem Aufgabenbereich.