Begleitgruppe Bürgerbeteiligung zur Berliner Olympia-Bewerbung
 

Im Januar 2015 las ich, dass der Senat von Berlin mit Bürgern eine Begleitgruppe Bürgerbeteiligung zur Berliner Olympia-Bewerbung 2024/2028 zusammenstellen möchte. Es war möglich, sich dafür Online bis zum 20.02.2015 zu bewerben, was ich auch getan habe, da mich die Mitarbeit in dieser Gruppe sehr interessieren würde. Am 23.02.2015 wurden dann die Mitglieder ausgelost.

Am 24.02.2015 erhielt ich eine Mail, dass ich das Glück gehabt hätte und dabei sein werde. Die Gruppe wird sich zu ihrer konstituierenden Sitzung am 05.03.2015 treffen. Sie wird aus 50 Personen (25 funktionsgebundene und 25 ausgeloste) bestehen.

Ich bin schon sehr auf die Mitarbeit gespannt.

Am 05.03.2015 trafen sich die Mitglieder der Begleitgruppe um 18:30 zu ihrer konstituierenden Sitzung.

Wir bekamen bei der Ankunft eine Mappe mit einer ganzen Menge an Unterlagen. Unter anderem war auch ein Entwurf für eine Geschäftsordnung dabei. Diese wurde auch besprochen und dann entschieden, dass wir uns zu Hause noch einmal Gedanken darüber machen und eventuelle Änderungswünsche zurückmelden, um die Geschäftsordnung beim nächsten Treffen zu verabschieden.

Ausserdem wurde darüber diskutiert wie diese Gruppe arbeiten soll und was unsere Aufgabe wäre. Diese Diskussion war teilweise recht "heftig", aber sehr interessant. Hier können Sie das Protokoll dieser Sitzung nachlesen.

Es gab auch eine Sitzordnung. An jedem Platz war ein Namensschild platziert. So sassen immer ein ausgelostes und ein funktionsgebundenes Mitglied nebeneinander.

Am 21.03.2015 wird vom DOSB festgelegt ob Berlin oder Hamburg den Zuschlag für die Olympiabewerbung bekommt. Die Gruppe wird sich, so wurde es vereinbart, zeitnah nach diesem Termin wieder treffen. Sollte Hamburg den Zuschlag bekommen, wäre es bereits die letzte Sitzung.

Nach dem Ende der Sitzung gegen 21:00 gab es kleine Häppchen und etwas zu trinken, so dass die Teilnehmer sich untereinander besser kennenlernen konnten.

Am 26.03.2015 wurde die zweite und letzte Sitzung durchgeführt, da Hamburg vom DOSB als Bewerberstadt ausgewählt wurde. Die Mitglieder trafen sich um 19:00. Leider erschien nicht einmal die Hälfte der Mitglieder.

Auf der Sitzung wurde über die Ablehnung von Berlin diskutiert. Ausserdem wurde darüber gesprochen, was man anders machen sollte, wenn sich ähnliche Veranstaltungen zu organisieren hätte.

Zum Abschluss gab es Pizza und Getränke, die in gemütlicher Runde zu sich genommen wurde. Um 21:30 war die Sitzung dann vorbei und ich fuhr wieder nach Hause.