Nubisches Dorf
 

In diesem Dorf konnten wir uns frei bewegen und auch die (kleinen) Krokodile ansehen, die sich die Bewohner als Glücksbringer halten.
Es gab sehr vieles zu sehen. Auch ein großer Teil der Wohnungen standen zur Besichtigung offen.
Es gab einen kleinen Markt für die Touristen, auf dem Gewürze und auch Handarbeiten feilgeboten wurden.
Die Gastfreundschaft der Nubier gebot es, den Besuchern Tee anzubieten, den wir gerne annahmen.
Zuletzt wurden wir in die Schule des Dorfes gebeten, in der zwei Lehrerinnen "versuchten" uns das nubische ABC und die Zahlen "beizubringen". Sie lasen uns vor, wir mussten nachsprechen und dann wurde jeder aus der Gruppe einzeln an die Tafel "zitiert". Bei Nichtwissen, gab es "Strafe mit dem Stock" wegen Unaufmerksamkeit.

 
Bilder