Kom Ombo

Der Tempel erstreckt sich unmittelbar am Ufer des Nils.
In Kom Ombo wurden zwei Gottheiten verehrt. Zum Einen der krokodilköpfige Sobek und der falkenköpfige Haroeris. Da der Tempel zwei Gottheiten geweiht war,  ist das Gebäude durch eine gedachte Längsachse in zwei Hälften geteilt. Die südliche Hälfte gehört Sobek, die nördliche Haroeris.

 

Bilder

 

 

zurück